Ganz Dummes Gelapp

Warum nur?

Trick 17 – Porto Sparen bei Brief oder Karte

Trick17Das was ich euch hier berichte, ist eigentlich eher nur ein Gedankenspiel. Einen Brief oder eine Karte an jemanden Bekanntes zu verschicken, ohne das Porto zu bezahlen, wäre folgendermaßen denkbar:

Einfach die Empfänger-Adresse und die Absender-Adresse vertauschen und keine Marke aufkleben!

Brief - Absenderadresse und Empfängeradresse sind vertauscht.

An die Stelle, wo der Empfänger hinkommen soll schreibt man seine eigene Adresse. Als Absender (dies auch mit “Absender” kennzeichnen(!)) schreibt man die Adresse, an die der Brief geschickt werden soll. Wenn man nun keine Briefmarke aufklebt, also der Brief somit nicht ausreichend frankiert ist, dann geht der Brief automatisch an den Absender (was ja jetzt unser Empfänger ist) zurück.

Dies ist nur ein Gedankenspiel bzw. sollte man es nicht übertreiben! Generell wäre dies aber möglich.


13 Kommentare zu “Trick 17 – Porto Sparen bei Brief oder Karte”

  1. Nate

    das Problem ist dabei nur: wenn ich den fakebrief von berlin nach münchen schicken will, dann trage ich ja den münchner empfänger als absender ein… nur warum zum teufel sollte der münchner einen brief in berlin einschmeissen (noch dazu obwohl das ja die stadt des angeblichen empfängers ist)??? :-) ) da käme die post wohl hinter…
    und wenn ich das nur mit briefen mache die in ein und derselben stadt bleiben, dann frag ich mich: wer schreibt sich schon briefe oder karten, wenn er mit dem empfänger in der gleichen stadt wohnt :-)

  2. Tim

    Nun ja, in wieweit das jetzt wirklich funktioniert kann ich nicht sagen.

    Fakt ist aber, dass ich bereits einen Brief geschrieben habe und erst auf dem Weg in den Urlaub eingeworfen habe. Ich habe ihn in einen Briefkasten gesteckt, der etwas 200km von meinem Absenderort entfernt war. Der Brief kam natürlich ordnungsgemäß an.

    Berlin zum Beispiel ist eine sehr große Stadt. Gerade da kann man schonmal was hin und her schicken. Aber Nate, du hast recht, in Zeiten des E-Mail-Verkehrs ist dies kaum noch nötig.

    Fakt ist ach, dass die Karten und Briefe soweit wie möglich automatisiert in den Post-Zentren geordnet und versendet werden. Da wird nicht so genau drauf geachtet, was wo eingeworfen wurde. Es wird vielmehr versucht, die Post vom aktuellen Ort zum Bestimmungsort zu bringen. Wenn natürlich keine Marke drauf klebt, kann man dann aber doch schon stutzig werden.

    Du hast also Recht.

    Ich gebe zu, dass das an dieser Stelle mehr ein Gedankenspiel gewesen ist. Aber zum drüber nachdenken lohnt es sich allemal!

  3. Ich

    Man kann ja Absender und Empfängeradress in Berlin wählen, dann sind die von der Post völlig verwirrt…

  4. du

    nah ihr schnarch Nasen !
    wie bekloppt ist das eigendlich ??
    ich ruf sofort die bullen !

  5. nase

    Ich hab voll den Lachkrampf bekommen als ich den vierten Kommentar gelesen hab : )

    Ich lach immer noch

  6. hörribört kuck

    Genial, dieser Trick!
    Allerdings ist meine Post meistens geschäftlich (Berwerbungen, Ämter usw.), die fänden das wohl weniger witzig.

  7. Graver

    oke gut Leute anscheinend habt ihr es nicht ganz gerallt :D
    nicht nur das dieser trick uralt ist sonder das die Post ohne frankierung nicht gezwungen ist das paket/den brief überhaupt zu liefern folglich landet er bei der Post “in der abstellkammer” und kann abgeholt werden … dazu hat man meineswissen sogar nur begrenzt zeit ansonsten geht der brief in die ewigen Jagdgründe…

  8. holi

    denen is das wahrscheinli ziemlich wurscht, hauptsache sie bekommen ihr geld …
    no offense gegen Postler ;)

  9. ss

    Was für einen Blödsinn. ALso ehrlich, die 55 Cent..poooh

  10. blub

    Immer diese Geizkragen, die bei jeder Sache bescheißen müssen! Skrupellose Egoisten..

  11. Halodri

    Der “Trick” ist einfach nur doof! sorry!!!

    Offizielle Stellen nehmen diese Briefe erst garnicht an oder stellen direkt das Porto zurück in Rechnung.
    Ausnahmen gibs je nach Behörde/Geschäft.

    Privat sollte der Empfänger schon ziemlich dumm sein jedes mal dein Porto zu zahlen!

    also wie 9. schon schreibt die 55Cent…..

    denke da gibs wichtigere Stellen wo man deutlich mehr Geld sparen kann wenn man clever ist.

  12. basti

    man kann auch einfach 55-68 cent porto zahlen ;)

  13. Merlin

    Ganz einfach!!! als Kriegsgefangenenpost versenden!!!!! Da wir in der sogenanten BRD immernoch uns im Kriegszustand mit 53 Staaten befinden und keinen Friedensvertrag haben. Ganz Normal Adressieren und Die Postleitzahl in rechteckiger Klammer schreiben [xxxxx] und mit 4 ct Frankieren. Das wars.
    Hier noch der Link dazu.
    http://www.giga.de/extra/netzkultur/specials/weltpostvertrag-briefe-fuer-4-cent-verschicken-geht-das/

Einen Kommentar schreiben

Theme by: BlogPimp.de/Appelt-Mediendesign.de • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)